Kategorie-Archiv: Studie sucht Teilnehmer

Ratgeber zur beruflichen Weiterbildung des BMBF

Warum diese Pressemeldung hier aufgenommen wurde:

Das sieht ganz nützlich und seriös aus für den, der es brauchen kann.
Link: http://www.praktisch-unschlagbar.de/weiterbildung

Neuer Ratgeber zur beruflichen Weiterbildung 

Berlin, 15. August 2013: „Ausbildung, Job  und dann? Ratgeber zum Start in die berufliche Weiterbildung“: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) informiert Weiterbildungsinteressierte praxisorientiert über Wege und Förderinstrumente.

Berufliche Weiterbildung liegt im Trend: 2012 hat mit 46 Prozent fast die Hälfte der 18- bis 64-Jährigen in Deutschland an berufsbezogener Weiterbildung teilgenommen. Das ist laut aktuellem BMBF-Trendbericht zum Weiterbildungsverhalten in Deutschland die höchste Weiterbildungsbeteiligung seit 1979.

Einen wichtigen Beitrag dazu leisten staatliche Förderinstrumente wie etwa das sogenannte „Meister-BAföG“ oder die Bildungsprämie. Der neue Ratgeber „Ausbildung, Job  und dann?“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hilft mit nützlichem Hintergrundwissen, zahlreichen Tipps, Praxisbeispielen und Checklisten bei der ersten Orientierung auf dem Weiterbildungsmarkt. Dazu gehören auch umfassende Informationen zu den bundesweit anerkannten Fortbildungsabschlüssen und den drei Ebenen der bundeseinheitlich geregelten Aufstiegsfortbildung.

Die Broschüre „Ausbildung, Job  und dann? Ratgeber zum Start in die berufliche Weiterbildung“ ist ab sofort über den Publikationsversand der Bundesregierung zu bestellen. Außerdem ist sie online verfügbar  im Service-Bereich unter: www.praktisch-unschlagbar.de/content/3083.php.

Link: http://www.praktisch-unschlagbar.de/weiterbildung

Umfrage und Fördermaterialien: „Was ist ein gutes Leben?“

Warum diese Anfrage hier aufgenommen wurde:

Was bringen uns und unseren Schülern Kompetenzen, Lernziele, Bildungsstandards usw., wenn wir dabei nicht glücklich sind? Unterstützenswertes, professionelles Forschungsvorhaben, in das auch Schulklassen einbezogen werden.
Link: http://www.stark-im-job.org

Claudia Harzer schreibt:

Wir (Claudia Harzer und Marco Weber) erforschen das gute Leben (im Sinne von zufrieden sein, Ziele erreichen, stabile Beziehungen und Freundschaften haben, im Beruf gut zurechtkommen) und versuchen herauszufinden, welche positiven Eigenschaften von Menschen zu einem guten Leben beitragen. Mit positiven Eigenschaften (auch Charakterstärken genannt) meinen wir z.B. Neugier, Tatendrang, Dankbarkeit, Liebe zum Lernen. Bisherige Studien von uns haben gezeigt, dass Charakterstärken sowohl bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei Erwachsenen essentiell dazu beitragen, wie wir unser Leben einschätzen und wie zufrieden und erfolgreich wir z.B. in der Schule und im Berufsleben sind. In einer aktuellen Studie (im deutschsprachigen und nordamerikanischen Raum) möchten wir LehrerInnen und SchülerInnen die Möglichkeit geben, von diesem Wissen zu profitieren und gleichzeitig dazu beitragen, dass neues und vertiefendes Wissen zur Rolle von Charakterstärken in der Schule entwickelt werden kann.

Wir führen eine Umfrage durch, für die wir interessierte LehrerInnen und jeweils eine ihrer Schulklassen suchen. Jede teilnehmende Person (LehrerInnen und SchülerInnen) erhält eine umfangreiche Rückmeldung zu den eigenen Charakterstärken sowie umfangreiches Arbeitsmaterial wie diese Charakterstärken gezielt gefördert und kultiviert werden können. Allein das trägt schon zu einem zufriedeneren Leben bei (wurde in umfangreichen Studien bereits bestätigt).

Weitere Information zu uns und zur Studie, Kontakt und Anmeldung: kontakt@stark-im-job.org bzw. www.stark-im-job.org

Link: http://www.stark-im-job.org

Umfrage: Wolfgang Klafki

Warum diese Anfrage hier aufgenommen wurde:

Klafki ist das Flaggschiff der bildungstheoretischen Didaktik, und kein Referendar kommt aus dem Referendariat, ohne seinen Namen gehört zu haben. Es ist doch ganz interessant zu erfahren, welchen Einfluss er heute noch hat in der Zeit des "neuen" Lernens.
Link: http://tinyurl.com/qec5eo9

Corinna Herbert schreibt:
Im Rahmen meiner Diplomarbeit in Erziehungswissenschaft an der Universität Mainz beschäftige ich mich mit dem Thema „Kritische Theorie, Kritische Erziehungswissenschaft und das Werk Wolfgang Klafkis“. Um empirisch herauszufinden, inwieweit das Didaktische Modell von W. Klafki noch in der heutigen Erziehungs- und Unterrichtspraxis eine Rolle spielt, wäre ich Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Umfrage auf Ihrem Portal posten würden.
Um die Umfrage starten zu können, muss der unten stehende Link nur angeklickt werden. Die Bearbeitungszeit sind 5-10 Minuten. Trotz der noch laufenden Sommerferien würde ich Sie bitten, die Veröffentlichung möglichst zeitnah umzusetzen, sodass ich mit der Auswertung und Interpretation der Ergebnisse beginnen kann (Abgabe der Diplomarbeit: 5. Oktober 2013).

Link: http://tinyurl.com/qec5eo9

Umfrage zur Inklusion

Warum wir diese Umfrage unterstützen:

INKLUSION ist ein Hip-Thema, in zwei Jahren spricht wahrscheinlich keiner mehr darüber. Die Studis müssen eine Arbeit drüber schreiben - und das ist doch gar nicht schlecht, denn im Gegensatz zu vielen PuP (Professorinnen und Professoren) sind sie vielleicht noch unvoreingenommen. Unterstützen wir sie.
Link: http://umfrage-inklusion.beepworld.de/

Wir (Nicole, Vanessa, und David) sind Studenten der TU Dortmund und führen im Rahmen unseres Seminars „Forschendes Lernen in verschiedenen pädagogischen Organisationsformen, Institutionen und Arbeitsfeldern“ eine Umfrage zur Inklusion durch – genauer gesagt, zu Maßnahmen, die die Umsetzung eines inklusiven Bildungswesens ermöglichen sollen. Wir würden Sie bitten uns bei unserem Forschungsvorhaben zu unterstützen …

http://umfrage-inklusion.beepworld.de/

Link: http://umfrage-inklusion.beepworld.de/