Kategorie-Archiv: Umwelt

Die Essensvernichter – 360-Seiten-Schrift der BPB (Bundeszentrale für politische Bildung)

Warum diese Publikation hier empfohlen wurde:

Irre gutes Buch für den lächerlichen Preis von 1,50 Euro (keine Versandkosten)! Kann man bei Amazon auch für 8,99 kriegen.
Link: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/171165/die-essensvernichter

Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist

Zu viele Nahrungsmittel, die noch essbar gewesen wären, enden hierzulande im Müll, bei den Verbrauchern wie im Handel. Zu viel gekauft, Haltbarkeitsdatum überschritten, irgendwie nicht passend – so lauten die Begründungen. Das Buch wirbt für mehr Respekt vor Lebens-Mitteln, für regionalen und fleischärmeren Konsum.

Über den Inhalt:

Wohlgeformt, EU-genormt, taufrisch und makellos: Verbraucher verlangen Obst und Gemüse, Brot und Milchprodukte in 1-A-Qualität. Ware, die unseren kritischen Blicken nicht (mehr) standhält, bleibt liegen, wird aussortiert und weit überwiegend vernichtet. Käufer und Verkäufer arbeiten damit bei dieser Verschwendung Hand in Hand – die einen durch ihr Anspruchsniveau, die anderen aus Angst vor Imageschaden oder Rechtsverletzung. Fragwürdig ist aber nicht nur die Vernichtung zu vieler Lebensmittel im Handel und daheim, sondern auch die Zusammensetzung unserer Ernährung: Würden sich mehr Menschen für regional und saisonal produzierte Produkte erwärmen und zugleich den hohen Fleischkonsum reduzieren, hätte dies – so die Autoren dieses nachdenklich stimmenden Buches – auch global positive Auswirkungen. Das Buch wirbt eindringlich für mehr Respekt vor Lebens-Mitteln und für ein Umdenken bei Handel und Konsumenten.

Autor: Kreutzberger, Stefan / Thurn, Valentin, Seiten: 360, Erscheinungsdatum: 19.11.2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1356

Kostenlos als PDF, für 1,50 Euro zu bestellen.

Link: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/171165/die-essensvernichter

Buch: Klima & Co

Warum diese Pressemeldung hier aufgenommen wurde:

Oh je - dahinter steckt der Mineralölkonzern BP. Trotzdem: Projekte, in denen die Schüler/innen Energie sparen, sind wichtig, zumal sich die meisten gedanklich kaum damit beschäftigen. Der Wettbewerb + das Buch scheinen nicht schlecht zu sein. Unbedingt anmerken, dass BP sich hier nur ein reines Image verschaffen will!
Link: http://bit.ly/GTIfxB

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
wie werden Jugendlichen in der Schule für das Energiesparen motiviert? Was kann der Hausmeister zum Klimaschutz in der Schule beitragen? Und wie wurde aus einer Idee fürs Energiesparen ein Konzept, das am Ende vom Energiesparwettbewerb für Schulen Klima & Co mit 50.000 Euro ausgezeichnet wurde?
 
Auf diese und viele weiteren Fragen erhalten Sie Antworten auf den über 40 Seiten des „Klima & Co“-Buchs. Der Energiesparwettbewerb für Schulen „Klima & Co“ präsentiert erstmals in diesem Buch herausragende Schulprojekte, wie Jugendliche Energie sparen und das Klima schützen. Sie können das Buch bei uns kostenlos bestellen und daraus viele Ideen entnehmen, um mit Ihren Schülerinnen und Schülern Energie zu sparen.
Die Zeitbild-Redakteure haben sich mit Lehrkräften getroffen, deren Schulen für ihr Energiesparkonzept bei Klima & Co ausgezeichnet wurden. Im „Klima & Co“-Buch stellen wir Ihnen die Geschichten hinter diesen prämierten Konzepten vor. Zudem finden Sie darin Interviews und Beiträge von wichtigen Unterstützern des Energiesparwettbewerbs für Schulen, wie dem Öko-Institut, der Deutschen Energie-Agentur und dem Bundesumweltministerium.
„Klima & Co“-Buch bestellen
Sie erhalten ein kostenloses Exemplar zugeschickt nach Anmeldung ihrer Schule unter 
 
Viele Grüße
 
Frederic Markus
Zeitbild Verlag
und Agentur für Kommunikation GmbH
Kaiserdamm 20
14057 Berlin
Tel:   030 – 32 00 19 – 33
Fax:  030 – 32 00 19 – 11

Link: http://bit.ly/GTIfxB

Umweltwettbewerb: Stifte recyclen

Warum diese Pressemeldung hier aufgenommen wurde:dddd

Auch wenn hier eine Marke (BIC) in den Schulen gute Laune machen will: Sensibilität für Umwelt und Recycling ist immer gut.

Wettbewerb des Stifteherstellers BIC und des Recycling-Unternehmens TerraCycle belohnt Umweltengagement von Schulen in ganz Deutschland

Nachhaltigkeit im Schulalltag und Umweltschutz können Spaß machen – und gleichzeitig die Schulkasse aufbessern! Bei den „BIC Schulmeisterschaften 2013“ können Schulen in ganz Deutschland mit dem Sammeln und Recyceln ihrer leeren Stifte bares Geld für Schulprojekte verdienen. Schicken sie im Zeitraum vom 1. August bis zum 31. Oktober 2013 ihre leergeschriebenen Kugelschreiber, Textmarker, Filzstifte oder Korrekturmittel kostenlos zum Recycling an das Umweltunternehmen TerraCycle, statt sie in den Abfall zu werfen, werden sie vom Sponsor BIC mit einem Preisgeld belohnt.

Weiterlesen